Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines und Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Firma „My Cake Pops“ (Inhaberin: Isabella Schenz) und ihren Kunden/dem Kunden und gelten ausdrücklich als im Voraus vereinbart. Sie gelten für alle Lieferungen innerhalb Österreichs und Deutschland. Abweichende Vereinbarungen und Nebenabreden sind im Einzelfall nur dann gültig, wenn sie von „My Cake Pops“ (d.i. Isabella Schenz) schriftlich bestätigt wurden. Die Gültigkeit der übrigen AGB´s wird dadurch nicht berührt. Sollte eine Bestimmung dieser Bestimmungen nichtig sein, werden die übrigen Teile davon nicht berührt.

§2 Bestellung/Vertragsschluss
Die Bestellung von Cake Pops, Cookies bzw. Sweet Treats erfolgt ausschließlich schriftlich per E-Mail an info@isabellaschenz.at. Die Angebote auf der Website sind freibleibend. Die Kundin/der Kunde erhält eine Auftragsbestätigung mit allen vereinbarten Details. Der Vertrag kommt erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung zustande. Die Mindestbestell-Menge bei Cake Pops und Cookies beträgt 14 Stück je Sorte.
Die Kundin/der Kunde erkennt an, dass in den Abbildungen Abweichungen in Aussehen, Farbe und Maße möglich sein können. Abweichende Farb- und Produktbeschaffenheit zu den Abbildungen sind kein Reklamationsgrund. Die Firma „My Cake Pops“ verpflichtet sich, bei der Produktion der Produkte höchste Qualitätsstandards anzusetzen. Die Lagerung der Produkte während und nach der Lieferung muss trocken und kühl gehalten werden. Haftungsansprüche durch unsachgemäße Behandlung durch die Kundin/den Kunden werden generell ausgeschlossen.

§3 Preise & Auftragsstornierung
3.1.
Es gelten die Preise nach der jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise der Firma „My Cake Pops“ und richten sich diese nach der Bestellmenge und dem verwendeten Dekor. Die Berechnung erfolgt in Euro, jeweils inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer, sowie zuzüglich der Kosten für Verpackung und Lieferung.

3.2. Bis spätestens 2 Monate vor dem vereinbarten Liefertermin kann der Kunde ohne die Entrichtung einer Stornogebühr vom Vertrag durch schriftliche Mitteilung an die Firma „My Cake Pops“ zurücktreten.

3.3. Außerhalb der in Punkt 3.2. festgelegten Zeitraums ist ein Rücktritt durch einseitige Erklärungen des Vertragspartners nur unter der Entrichtung folgender Stornogebühren als pauschalierter Schadenersatz möglich:

Bis 1 Monat vor dem vereinbarten Liefertermin 40% vom gesamten Auftragspreises

Bis 2 Wochen vor dem vereinbarten Liefertermin 90% vom gesamten Auftragspreises

§4  Lieferung
Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr der Kundin/ des Kunden. Teillieferungen sind möglich. Vorausbestellte Ware ist am vereinbarten Tag anzuliefern und anzunehmen.

§5 Selbstabholung, Abholfrist & Rücktrittsrecht nach § 5e KSchG
Die Produkte sind begrenzt bis 5 Tage haltbar und müssen bei Selbstabholung von der Kundin/dem Kunden innerhalb des Verfallsdatums abgeholt werden. Danach besteht kein Anspruch auf Ersatzlieferung bzw. einer neuerlichen frischen Ware. Da es sich bei „My Cake Pops“-Produkten um Frischeprodukte handelt, die auf speziellen Kundenwunsch angefertigt werden, besteht kein Rücktrittsrecht im Sinne des § 5e KSchG

§6. Zahlung
Die Rechnungslegung erfolgt bei Auftragsbestätigung. Mit der Auftragsbestätigung ist der Gesamtpreis fällig und zu entrichten. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder Barzahlung.

§ 7 Kursbuchung
Eine Kursbuchung gilt als verbindlich, sobald per Email eine Teilnahme am Kurs von der Kundin/dem Kunden bekannt gegeben wurde. Da es sich um einen Fixtermin, eine Veranstaltung mit genauem Datum und Uhrzeit handelt, ist weder ein Storno noch die Teilnahme an einem Ersatztermin möglich. Bei Verhinderung zur Teilnahme des Kurses der Kundin/des Kunden steht es der Kundin/dem Kunden frei, einen Ersatz für ihre Teilnahme zu schicken.

§ 8. Mahn- und Inkassospesen
Die Kundin/der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger
entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechts-verfolgung notwendig sind, zu ersetzen. Sofern  die Firma„My Cake Pops“ das Mahnwesen selbst betreibt, verpflichtet sich die Kundin/der Kunde, pro erfolgter Mahnung einen Betrag von € 10,00 an Mahnspesen zu bezahlen.

§ 9. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum der Firma „My Cake Pops“.

§ 10. Aufrechnung
Die Kundin /der Kunde kann gegen Forderungen der Firma „My Cake Pops“ mit Gegenforderungen nur aufrechnen, soweit diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

§ 11. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

§12. Rechtswahl, Gerichtsstand
Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN- Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 13. Datenschutz
Daten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Datenschutzgesetze (DSG) von der Firma „My Cake Pops“ gespeichert und verarbeitet. Persönliche Daten werden nur für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht länger als nötig aufbewahrt. Der Käufer hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Die Firma „My Cake Pops“ gibt die personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung bzw. zum Inkasso die Übermittlung von Datenbenötigen.  In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum